Jungbrunnen von Witwe Clausen

Manchmal kann ich nicht widerstehen. In Apotheken und Drogeriemärkten stehe ich vor den Heilsverkündern ewiger Jugend und ich erwische mich dabei, wie eins dieser Wunderprodukte, allein durch mein Unterbewusstsein gesteuert, in meinen Einkaufskorb wandert. Zu meinem Glück komme ich auf dem Weg zur Kasse meist wieder zu Verstand, kehre um und lege die überteuerten Betrugsmittelchen ins Regal zurück. Ich denke dann an meine Urgroßmutter, die sich, wie sie wortwörtlich betonte, so eine Scheiße noch nie ins Gesicht, geschweige denn auf die Haare klatschte. Trotzdem sah sie mit ihren vierundneunzig Jahren nicht aus, wie ein, seit langem verschrumpelter Pfirsich, sondern bewahrte sich bis ins hohe Alter eine Jugendfrische, die allein ihren Genen und ihrem Geist zu danken war. Darf man eigentlich noch in Würde altern? Weiterlesen