Julia Klöckner von Elke Balthaus-Beiderwellen

Da entwirft die ganze Welt einen Plan B, falls Plan A nicht funktionieren sollte, und wundert sich, dass Plan B auch nicht klappt, dabei hatte es sich von Anfang an um Plan A2 gehandelt. Julia Klöckner von der CDU verdanken wir diese bahnbrechende Erkenntnis. Mit Plan B war bislang Schluss, aber Plan A2 eröffnet durch die Möglichkeit von Plan n+1 ungeahnte Dimensionen. Bis an sein Lebensende kann man nun unentwegt Pläne ersinnen und, wer weiß, vielleicht ist mit diesem Konzept auch eine Planung über den natürlichen Tod hinaus gegeben. Julia Klöckner brachte uns unendliche Pläne für ein unendliches Leben. Welch eine Leistung! Nehmen wir zum Beispiel den BER. Nach Klöckners Rechnung ist nun bewiesen, dass er gar nicht fertig werden kann, denn die Welt der Zahl kennt keine Grenzen. Vielleicht lebten wir bislang in der trügerischen Annahme, dass es bei einem Plan um dessen Verwirklichung geht. Weit gefehlt! Es geht lediglich um dessen numerische Erweiterung! Wahrhaft ein Fall für die Erkenntnisphilosophie. Aus »wenn nicht, dann eben nicht« wird »wenn nicht, vielleicht irgendwann einmal doch«! Das nenn ich wahrhaftige menschliche Freiheit! Unbeschränkt von Zeit und Raum steht unserem Wunschdenken nichts mehr im Wege. So gewinnt man Wahlen in Rheinland-Pfalz und wenn nicht die nächste, dann die nächste plus eins.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.